Warum Sie Heizöl jetzt kaufen sollten

Als jahrelanger Lieferant müssen wir heute die Märkte neu bewerten.

Schon vor der Ölkrise der 70er Jahre haben in Baden-Württemberg die Häuslesbauer meist große Tanks eingebaut, um 2 – 3 Winter notfalls überbrücken zu können.

Nachdem die Politik jetzt signalisiert hat mit Öl und Kohle Gas einzusparen, kann ich für die nächste Zeit nicht mehr an sinkende Ölpreise glauben.

Derzeit ist noch Öl verfügbar.

Der Preisanstieg ist im Vergleich zu anderen Energieträgern moderat.

Deshalb empfehle ich Ihnen möglichst den Winter und wenn möglich den nächsten Winter JETZT abzudecken!

 

Wo bleibt die Entlastung bei Heizöl?

Derzeit höre ich nur von Entlastung bei Gas. Sprechen Sie mit regionalen Politikern? Dann fragen Sie doch was ein Pellet- / Heizöl- / Stromnutzer als Entlastung erwarten kann? Auch bei diesen Medien ist ein erheblicher Preisanstieg gegeben.

Ukrainekrise 01.03.22

Seien Sie froh, keine Gasheizung zu haben. Auch dass Ihr Heizsystem über 2026 hinaus nutzbar ist. Wenn Sie nach 2026 Ihre Anlage erneuern, ist derzeit eine Ergänzung mit Solarthermie sinnvoll (Warmwasser sollte auf dem Dach durch Sonnenenergie bereitet werden – wir haben es getestet und es funktioniert hervorragend).

 

Wie kaufe ich bei diesen hohen Preisen sinnvoll ein?

Erfahrungen aus der Vergangenheit empfehlen:

  • Immer wieder mit Teilmengen, soweit verfügbar, Ihre Menge im Tank erhöhen.
  • Im Laufe der nächsten Monate soviel nachkaufen, wie Sie benötigen, um das nächste Jahr (Winter 22/23) zu überbrücken.

Ihr Heinzelmann-Team tut auch jetzt alles, damit es in Ihrem Heim warm bleibt.

Gerlingen

Bitte berücksichtigen Sie, dass verschiedenbe Straßen zur Schillerhöhe für Gefahrguttransporte gesperrt sind.

Weil der Stadt

Marbach

Backnang

Freiberg

Bietigheim

Sachsenheim